Rice Crispies

von | 18. August 2016 | 4 Kommentare

Neben all dem gesunden vollwertigen Essen gibt es manchmal Momente, in denen ich auch einfach mal naschen möchte. Aber ich will nicht mehr in den Supermarkt gehen und mir die üblichen Süßigkeiten kaufen, da mir die meisten überhaupt nicht mehr schmecken.

Viele Süßwaren sind für mich gefühlt über die Jahre immer süßer geworden und haben ihren eigenen Geschmack verloren. Kennt ihr zum Beispiel noch N*ts, diesen Schokoriegel mit Nüssen? Ich kann mich an einen richtig nussigen Geschmack erinnern, von dem heute nicht mehr viel übrig ist. Kann sein, dass ich mir das nur einbilde, aber mir schmeckt es eben nicht mehr. (und ausserdem will ich keine Produkte von Riesenfirmen konsumieren, die anderenorts Wasserquellen aufkaufen und der Bevölkerung den Zugang dazu verwehren – aber das ist eine andere Geschichte.)

Was also tut man, wenn man trotz allem was Süßes will? Man stellt es selber her. Und diesmal eben:

rice_crispies_01

Rice Crispies

  • 1/4 cup Cashewmus
  • 1/4 cup Erdnussmus (oder ein anderes Nussmus)
  • 1/4 cup Reissirup
  • 1 TL Vanillepulver
  • 1/4 TL Meersalz
  • 4 Cups gepuffter Vollkornreis

Alles bis auf den Puffreis in einem Topf erwärmen und solange rühren, bis alles gut miteinander vermengt ist. Dann den Reis einrühren und in eine ca. 20×20 cm große eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und fest andrücken. Danach ca. 20 min kalt stellen und dann aus der From nehmen. Mit einem scharfen Messer in Quadrate schneiden.

In einem luftdichten Behälter und im Kühlschrank aufbewahren.

rice_crispies_02

 

Kleiner Hinweis

Wenn ihr noch keine zuckerfreie Zeit hinter euch habt, kann es sein, dass euch die Süße nicht ausreicht. Euer Geschmackssinn ist möglicherweise noch zu sehr an die industrielle Süßweise gewöhnt. Wenn das so ist, dann würde ich mit etwas Reissirup, Stevia, Xylit, Erythrit oder Kokos-Palmblütenzucker nachsüßen.

Wenn ihr gerade in der zuckerfreien Zeit seid, dann verzichtet besser noch eine Weile auf dieses Gericht, und freut euch auf die Zeit danach. Der süße Geschmack der Rice Crispies könnte das Zuckermonster unnötig reizen. 

  • Martina sagt:

    Hallo Ilka,

    super Naschereien-Idee, mir geht’s ganz genau so – ich bin nicht ganz Zucker-abstinent aber süße alternativ und kann kaum eine Süßigkeit mit gutem Gefühl kaufen (auch bei den biologischen ist ja oft allerhand Zuckersirup zugesetzt), mach mir Süßes daher gerne selbst.

    In welcher Form gibt’s denn den gepufften Reis zu kaufen? Kenne gepufften Dinkel im Frühstücksregal, aber an Reis abseits von Waffeln kann ich mich nicht erinnern…

    Danke, liebe Grüße
    Martina

  • Micha sagt:

    Liebes Monsterlein! 😉
    Das werde ich sicher mal ausprobieren. Danke dafür!

    Derzeit hast du wohl keine Zeit für Videos…ich vermisse das bezaubernde Lächeln! 😉

    Liebe Grüße,
    Mit Micha (Tully Fisher)

  • >