Was Leckeres zum Kaffee am Nachmittag! Das gefällt mir immer noch, aber es muss nicht mehr sehr süß sein. Mir schmecken einfache Kekse am besten, gerne auch etwas trocken, ich finde das passt so gut zum Kaffee oder Tee.

Da ich so oft wie es geht auf weißes Mehl verzichte, bin ich immer auf der Suche nach Alternativen, die wenigstens ein bisschen so schmecken.

Diese Kekse sind trocken, mürbe und nur wenig süß. Ich nehme jeweils 50% gemahlene Erdmandeln und 50% Mandelmehl. Wenn ihr es süßer mögt, dann nehmt mehr Erdmandeln oder gebt z.B. etwas Reissirup dazu.

Mich machen die Kekse enorm satt. Ich kann selten mehr als zwei oder drei Plätzchen essen und spüre auch keinen Druck, mich zurück halten zu müssen oder einen Drang, mehr zu wollen. Sicher, sie schmecken anders und geben nicht den gleichen Kick, wie ein Zucker-Weißmehl-Plätzchen mit Schokolade, aber sie stillen mein Bedürfnis nach „einer Kleinigkeit zum Kaffee“ und hinterlassen kein schlechtes Gewissen oder diesen übersüßen Nachgeschmack im Mund.

Schwarz-Weiß-Gebäck (im Hintergrund könnt ihr mein Buch sehen!)

Schwarz-Weiß-Gebäck

für ca. 45 kleine Kekse

  • 200g gemahlene Erdmandeln und Mandelmehl (Halb/Halb oder mehr Erdmandeln)
  • 50g Kokosflocken
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter, zerlassen
  • 1 Ei
  • ca. 4 EL Mandelmilch
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Mandelmilch

 

Den Ofen auf 150°C vorheizen. Ich nehmen Umluft.

Die gemahlenen Erdmandeln, das Mandelmehl, die Kokosflocken, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben.

Alles mit der zerlassenen Butter und dem Ei verkneten und nach und nach etwas Mandelmilch dazu geben, bis der Teig zusammen hält. Vorsicht, nicht zu viel Flüssigkeit nehmen.

Dann den Teig in zwei Portionen aufteilen (ca. 2x 220g) und eine Hälfte mit Kakao und etwas Mandelmilch verkneten.

Dann kleine Kugeln mit jeweils etwas hellen und dunklem Teig formen. Ich finde, das geht es am einfachsten mit einem Eiskugelportioniere (3 cm).

Alle Kekse auf ein Backblech legen. Sie werden nicht viel größer, können also ruhig etwas enger liegen.

Dann ca. 15 Minuten im Ofen backen. Fertig.

Wie das so ist mit Mandelmehl-Gebäck: Besser vor dem Essen kalt werden lassen, dann schmecken sie besser.