Endlich zuckerfrei! – Do it Yourself

Zuckerfrei zum Selbermachen

Kennst du das? Vor dir stehen Kekse auf dem Tisch und du sagst dir: „Nein, heute nicht!“, und nimmst trotzdem einen!

Und noch schlimmer: Es bleibt nicht dabei. Du hörst erst auf, wenn der Teller leer ist. Würdest du gerne endlich diesen inneren Kampf besiegen und Ruhe verspüren? – Ich helfe dir dabei!

Mehr als eine Zuckerfrei-Challenge!

Endlich zuckerfrei!
Do it yourself!

Zuckerfrei zum Selbermachen

Kennst du das? Vor dir stehen Kekse auf dem Tisch und du sagst dir: „Nein, heute nicht!“, und nimmst trotzdem einen!

Und noch schlimmer: Es bleibt nicht dabei. Du hörst erst auf, wenn der Teller leer ist. Würdest du gerne endlich diesen inneren Kampf besiegen und Ruhe verspüren? – Ich helfe dir dabei!

Mehr als eine Zuckerfrei-Challenge!

Weihnachts-Special 2018: Zuckerfreier Advent!

Programm-Start: 15.11. – Zuckerfreie Zeit: 1.-4. Advent – Genussvolle Weihnachtstage: Naschen erlaubt!
Zuckerfreier oder zuckerarmer Neustart zum neuen Jahr

Völlig verrückt? – Was hast du zu verlieren? Niemand bereut hinterher, die Süßigkeiten nicht gegessen zu haben.

Dieses Jahr wird Weihnachten anders!

Erlebe eine zuckerfreie Adventzeit, ohne ständiges Überessen, Dauer-Naschen, Gewichtszunahme und schlechtem Gewissen.

Genieße das Weihnachtsfest mit allen Leckereien ganz ohne schlechtes Gewissen und extremer Völlerei.

Lerne, wie du gleich danach wieder in das zuckerarme Leben einsteigen kannst!

Vergiss die guten Vorsätze für 2019! Du hast es dann bereits schon erreicht! Das neue und zuckerärmere Jahr kann kommen!

Schenk‘ dir eine besseres Lebensgefühl für 2019!

N
Willst du endlich fitter und gesünder werden, und vielleicht auch ein paar Kilo verlieren?
N
Willst du endlich einmal satt und zufrieden sein und keinen Gedanken mehr an das nächste Essen verschwenden müssen?
N
Willst du, dass das ständige Suchen und Küchenschränke öffnen endlich einmal aufhört?
N

Willst du, dass eine Banane süß genug ist und deinen Naschdrang befriedigt?

Dann lege eine kurze zuckerfreie Zeit ein!

Dieses Programm ist für dich

… gemacht, wenn du lernen möchtest, dauerhaft weniger Zucker zu essen. Um dahin zu kommen, ist es hilfreich, eine Weile komplett auf Zucker zu verzichten, damit sich der Körper wieder auf ein Normalmaß einstellen kann. 

Wenn dann für dich alles nicht mehr so süß schmecken muss, ist weniger Zucker essen möglich.

Die WHO empfiehlt 25 g/Tag.

Ich zeige dir:

N

Wie du deinen Körper so nährstoffreich ernährst, dass er keinen Zuckerhunger mehr aussendet.

N
Wie ein paar Wochen zuckerfrei leben kannst, damit du spüren kannst, wie gut sich dein Körper ohne Zucker anfühlt.
N
Wie du eine gesunde und naturbelassene Ernährung in deinen stressigen Alltag integrieren kannst.
N

Wie dein Geschmackssinn sich wieder auf „normal“ einstellt und dein Essen deutlich weniger süß sein muss.

N

NEU: Wie du dir mit der einfachen EFT-Technik selber helfen kannst und Heißhunger-Attacken besser überstehen kannst.

Stopp den Zuckerhunger mit EFT?

Emotional Freedom Techniques (EFT) – Die Klopftherapie

EFT wurde in seiner heutigen Form und mit diesem Namen von Gary Craig in den USA entwickelt.  Er kombinierte die Ideen der Angewandten Kinesiologie mit Elementen der NLP und erfand so eine sehr wirksame und schnelle Technik, um überwältigende Emotionen von Erlebnissen zu trennen. Ursprünglich nutze er diese Methode um Vietnam-Veteranen mit einer posttraumatischen Belastungsstörung zu helfen. 

Die Methode kann auch bei Themen wie emotionalem Essen und Heißhunger-Attacken genutzt werden und zu schneller Erleichterung führen.

Wenn du weniger Zucker isst, kann sich vieles verbessern.

Der ständige Appetit verschwindet. Du bist satt und musst nicht mehr so oft an Essen denken. Auf Dauer lernst du wieder untuitiv zu essen.

Dein Immunsystem profitiert, und die Chancen stehen nicht schlecht, dass du insgesamt gesünder und fitter wirst.

Dein Gewicht kann sich endlich normalisieren und auf Dauer kannst du ein gesundes Normalgewicht erreichen.

Das ewige schlechte Gewissen hört auf und an dessen Stelle rückt echter Genuss und Freude am Essen.

Ergreif‘ die Chance, endlich dein Leben zu ändern!

Das "Do it yourself"-Programm startet am 15. November

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Programm-Leitung

Ilga ist die Leiterin des Endlich zuckerfrei!-Programms. Sie ist Dipl.-Ing. Architektin, Coach, Expertin für Zuckersucht, Autodidakt und Speaker bei Online-Kongressen und Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit und gesunder Ernährung. Ihr erstes Buch ist in Arbeit.

Ilga war lange Zeit selbst zuckersüchtig und auf der Suche nach einer Lösung. Damals war das Thema sehr unpopulär, und sie fand nur wenig Hilfe. Die Suche dauerte über 8 Jahre und war von Rückschlägen und Enttäuschungen geprägt. Sich alleine und ohne Unterstützung aus der Sucht zu befreien, war eine schmerzhafte Erfahrung. Doch sie ließ nicht locker und entwickelte mit der Zeit eine Methode, die Zuckersucht zu überwinden und selbstbestimmt über ihren eigenen Zuckerkonsum entscheiden zu können.

Die Begeisterung über ihr neues, freies Leben war so groß, dass sie ihre Erfahrungen unbedingt teilen und weitergeben wollte: Ilga hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf ihrem Weg in die Zuckerfreiheit zu unterstützen und zu begleiten. 2014 gründete sie dafür das Blog Zuckermonster und erreichte damit von Beginn an ein großes Publikum. Gleichzeitig führte sie in ihren Kursen die Teilnehmer in die ZuckerfreiheitDie dort gewonnenen Erfahrungen flossen in die Optimierung und Weiterentwicklung ihrer Methode und ihres Programms ein.

Durch ihre autodidaktische Herangehensweise sowie durch zahlreiche Fortbildungen hat sich Ilga eine umfassende Expertise im Bereich der Zuckersucht erschlossen, die im deutschsprachigen Raum einzigartig ist. Heute kann Ilga genau die Hilfe sein, die sie damals vermisst hat. Seit Ende 2017 bündelt Ilga das Blog und das Programm auf der Plattform endlichzuckerfrei.de.

Programm-Leitung

Ilga ist die Leiterin des Endlich zuckerfrei!-Programms. Sie ist Dipl.-Ing. Architektin, Coach, Expertin für Zuckersucht, Autodidakt und Speaker bei Online-Kongressen und Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit und gesunder Ernährung. Ihr erstes Buch ist in Arbeit.

Ilga war lange Zeit selbst zuckersüchtig und auf der Suche nach einer Lösung. Damals war das Thema sehr unpopulär, und sie fand nur wenig Hilfe. Die Suche dauerte über 8 Jahre und war von Rückschlägen und Enttäuschungen geprägt. Sich alleine und ohne Unterstützung aus der Sucht zu befreien, war eine schmerzhafte Erfahrung. Doch sie ließ nicht locker und entwickelte mit der Zeit eine Methode, die Zuckersucht zu überwinden und selbstbestimmt über ihren eigenen Zuckerkonsum entscheiden zu können.

Die Begeisterung über ihr neues, freies Leben war so groß, dass sie ihre Erfahrungen unbedingt teilen und weitergeben wollte: Ilga hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf ihrem Weg in die Zuckerfreiheit zu unterstützen und zu begleiten. 2014 gründete sie dafür das Blog Zuckermonster und erreichte damit von Beginn an ein großes Publikum. Gleichzeitig führte sie in ihren Kursen die Teilnehmer in die Zuckerfreiheit. Die dort gewonnenen Erfahrungen flossen in die Optimierung und Weiterentwicklung ihrer Methode und ihres Programms ein.

Durch ihre autodidaktische Herangehensweise sowie durch zahlreiche Fortbildungen hat sich Ilga eine umfassende Expertise im Bereich der Zuckersucht erschlossen, die im deutschsprachigen Raum einzigartig ist. Heute kann Ilga genau die Hilfe sein, die sie damals vermisst hat. Seit Ende 2017 bündelt Ilga das Blog und das Programm auf der Plattform endlichzuckerfrei.de.

„Liebe Ilga, ich danke Dir sehr dass du mir so viele wertvolle Sachen über gute Ernährung gezeigt hast und ich nun weiß wie ich die Hautprobleme, die ich seit Jahren nicht in den Griff bekomme habe, wegbekomme. Jetzt ist mir erst klar geworden wie wichtig es ist meinem Körper gute Nahrung zu geben.“ Gesche

Das alles bietet das Programm

N
Erprobte Methode: Zuckerfrei in 7 Wochen
10 Tage Vorbereitung, 28 Tage zuckerfrei, 11 Tage Nachbereitung
N
Ganzheitliche Betrachtung
Die körperlichen und emotionalen Gründe der Zuckersucht
N
Ein großer Mitgliederbereich
Ausführliches Info-Material zur Ansicht und zum Download
N

Ausführliche Ernährungsberatung
Was fördert deinen Zuckerhunger, was hilft um keinen Appetit auf Zucker zu haben?

N

EFT-Notfall-Übungen
Damit es dir leichter fällt, die Finger vom Zucker zu lassen.

„ […] mein Schlaf ist tiefer geworden, das Hautbild ruhiger und das Hunger- und Sättigungsgefühl viel ausgeglichener. […] Und nicht zuletzt: Auch mein Ziel, Gewicht abzunehmen, geht in kleinen aber stetigen Schritten voran. 🙂“ Anke S.

Was auf dich wartet, wenn du Zucker reduzierst

Endlich einmal satt! Falls du keine Sättigungsgefühl mehr kennst, besteht eine sehr gute Chance, dass es wieder eintritt.

Es schmeckt sooo süß! Dein Geschmackssinn kann danach viel feiner sein.

Erholung in der Nacht Dein Schlaf kann besser, fester und erholsamer werden.

Gesündere Zähne Das Kariesrisiko sinkt deutlich, da Zucker die Kariesbakterien füttert.

Das regt mich nicht auf! Stress kann deutlich besser zu verkraften sein.

Ich fühle mich besser! Die Chance auf Diabetes, Arteriosklerose, Erkrankungen des gesamten Herz-Kreislauf-Systems sinkt. Ohne Zucker kann dein Körper sich mehr auf die Selbstheilung konzentrieren.

Gutes Bauchgefühl Das Bakterienmilieu im Darm kann sich erholen und eine gesunde Verdauung fördern. So können alle Leiden, die infolge eines nicht intakten Darms auftreten, positiv beeinflusst werden.

Was auf dich wartet, wenn du Zucker reduzierst:

Endlich einmal satt! Falls du keine Sättigungsgefühl mehr kennst, besteht eine sehr gute Chance, dass es wieder eintritt.

Es schmeckt sooo süß! Dein Geschmackssinn kann danach viel feiner sein.

Erholung in der Nacht Dein Schlaf kann besser, fester und erholsamer werden.

Gesündere Zähne Das Kariesrisiko sinkt deutlich, da Zucker die Kariesbakterien füttert.

Das regt mich nicht auf! Stress kann deutlich besser zu verkraften sein.

Ich fühle mich besser! Die Chance auf Diabetes, Arteriosklerose, Erkrankungen des gesamten Herz-Kreislauf-Systems sinkt. Ohne Zucker kann dein Körper sich mehr auf die Selbstheilung konzentrieren.

Gutes Bauchgefühl Das Bakterienmilieu im Darm kann sich erholen und eine gesunde Verdauung fördern. So können alle Leiden, die infolge eines nicht intakten Darms auftreten, positiv beeinflusst werden.

„Erst war ich skeptisch, was mir der Online-Kurs bringen soll. Aber ganz ehrlich, das war in diesem Jahr das am besten investierte Geld!“ Claudia S.

„Es ist eine Befreiung nicht ständig ans Essen denken zu müssen, Süßes mit einem Lächeln ablehnen zu können und wenn es doch etwas Süßes wird, einfach den gewohnten Weg weiter gehen. Das hätte ich mir nicht träumen lassen bei meinem vorherigen Konsum.“ Aleksandra Mitrovic

Endlich finde ich mit innerer Ruhe und Gelassenheit, dass ich zuckerfrei SEIN MÖCHTE. Was für ein Unterschied von ‚Ich muss jetzt etwas Süßes haben!‘ zu ‚Och, nein Danke. Ich spüre, dass ich etwas anderes Wünsche.‘ – Übrigens sehr oft MICH, Ruhe, Entspannung. Lilly Möhring.

Die Kurs-Inhalte im Überblick

Woche 1

Wir fangen an! – Die erste Woche dient der Vorbereitung. Gut informiert, analysiert und mit bewusster Zielsetzung klappt die anschließende zuckerfreie Zeit besser.

Woche 2

Ohne Zucker! – Die vierwöchige zuckerfreie Zeit beginnt. Dir wird genau erklärt, worauf es ankommt und welche Stolperstein zu beachten sind.

Woche 3

Durchhalten! – Du bekommst u.a. Infos zum biochemischen Verhalten von Zucker im Körper und den Problemen, die dabei entstehen.

Woche 4

Zuckerfrei im Restaurant – Du bekommst Tipps für die zeitsparende Essenvorbereitung und fürs Essen ausserhalb deiner Küche.

Woche 5

Dem Körper helfen – In dieser Woche steht der ganze Körper noch einmal im Vordergrund. Wir helfen ihm bei der Entgiftung. Dafür gibt es viele Tipps und Hilfen.

Woche 6

Das süße Leben – Der Entzug ist vorbei und sehr langsam darf etwas Süßes zurückkehren. Das ist eine spannende Zeit.

Woche 7

Wie geht es jetzt weiter? – Auch die letzte Woche ist von der Rückkehr ins süße Leben geprägt und dem erspüren, was dein Körper braucht. Ausserdem gibt es Rezepte für alternative Süßspeisen.

Die Ziele des Programms

Zuckerfreiheit

Wir führen gemeinsam einen Zuckerentzug durch: Du befreist dein „System“ einmal völlig vom Zucker – und kannst anschließend wieder selbstbestimmt entscheiden, wann du Zucker isst und wann nicht.

Achtsamkeit

Du lernst deinen Körper besser zu verstehen und erkennst, was er braucht.

Gesünder essen

Du legst den Grundstein für eine Umstellung deiner Ernährung, um dauerhaft gesünder zu essen.

Schmecken

Du kalibrierst deine Geschmacksnerven neu, um wieder normal-süß schmecken zu können.
„Ich habe seit Jahren versucht, meiner Zuckersucht Herr zu werden. Vergeblich. Mir wurde klar, dass ich Gleichgesinnte brauche. Aber in meinem Umfeld war niemand zu finden. Stattdessen viele Kommentare: „Ach du bist doch so dünn, du kannst doch alles essen.“ Glücklicherweise schneite mir dann dein Kurs ins Haus. Ab jetzt war klar, ich bin nicht allein damit, andere kämpfen mit dem gleichen Thema. Dieses Wissen, […] die guten, strukturierten Informationen sowie deine liebevolle Unterstützung haben es mir erstaunlich leicht gemacht, die 4 Wochen komplett ohne Zucker zu leben. Meinem Bauch ging es ganz schnell besser, ebenso meiner Haut und meinen – nicht mehr ausfallenden – Haaren. […] Auch wenn ich jetzt wieder ein wenig Süße in meinem leben habe, ich bin weiter bewusst und habe eine Wahl … danke für diese Möglichkeit.“ Cornelia R.

Was du außerdem bekommst

Ausführliches Info-Material zum Download

Wir haben die wichtigsten Informationen über Zucker und darüber, was er im Körper macht, einfach verständlich für dich zusammengefasst. Biochemie ist ziemlich kompliziert, aber so wirst du es verstehen und zum Zuckerprofi werden.

Hilfe aus dem Netz

Wir haben sehr viele nützliche Links und weiterführende Informationen aus dem Internet zusammen gestellt. Du kannst deinem Gefühl nachgehen, und dich in die Richtung weiterbilden, die genau richtig für dich ist.

Motivierende Videos und E-Mails

Für die sieben Wochen ist Ilga dein persönlicher Coach und für dich da. In der zuckerfreien Zeit erhältst du täglich eine Motivations-E-Mail, damit wird es dir leichter fallen dran zu bleiben.

Advent-Special: Genussvolle Weihnachten

Das „Do it yourself“-Programm wird dich in diesem Advent unterstützen und den Rücken stärken, damit du Heiligabend und die Feiertage ohne schlechtes Gewissen genießen kannst. – Wie das? Indem du im Advent ein Zuckerfasten einlegst! (wie vor Ostern)

In diesem Jahr gibt es erstmalig ein Programm während der Weihnachtszeit und bis in den Januar hinein.

Wie wird es ablaufen?

  • Phase 1: Das Programm startet am 15.11.2018 mit der Vorbereitungszeit
  • Phase 2: Du bekommst eine super Anleitung, damit du im Advent ein Zuckerfasten einlegen kannst – um die Vorfreude auf Weihnachten zu vergrößern.
  • Phase 3: Weihnachten ist Schlemmen erlaubt! Ohne schlechtes Gewissen – Du beobachtest einfach nur, wie es dir dabei geht.
  • Phase 4: Nach Neujahr geht es zuckerfrei weiter! Mit guten Tipps, wie du wieder zurück findest. Wir behandeln Weihnachten nicht als Zucker-Rückfall, sondern als geplante Ausnahme, von der man lernen kann.

Extra und NEU! Ich werde dich mit ein paar genialen EFT-Übungen vertraut machen, die deinen Zuckerhunger ausbremsen werden.

Inkl. 2 Optionen: Mit E-Book und Ernährungsplan

Vergiss die guten Vorsätze für 2019! Du hast es dann bereits schon erreicht! Das neue und zuckerärmere Jahr kann kommen!

Und zusätzlich: Das E-Book!

Wenn du am Programm teilnimmst, bekommst du das Endlich zuckerfrei! Kochbuch gratis dazu (nicht beim Basis-Programm). Hier erkläre ich die auf über 200 Seiten, wie du deine Nahrung  so verändern kannst, dass du sehr viel einfacher auf Zucker verzichten kannst.

Inklusive der Rezepte vom Blog

Die dritte Option bietet zusätzlichen eine Ernährungsplan, der dich durch die zuckerfreie Zeit begleiten kann.

Do it yourself

Wir starten am 15. November

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Kein Stress: Die zuckerfreie Zeit beginnt erst am 25.11.
Du  wirst also ausreichend Zeit haben, um dich vorzubereiten.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Wie lange habe ich Zugang zum Programm?
Der Mitgliederbereich wird nach dem Programm noch 2-3 Wochen länger geöffnet sein, damit alle, die etwas später gestartet sind, noch eine Weile Zeit haben. Ich möchte euch aber raten, im Zeitplan zu sein, damit ihr die volle Unterstützung erfahren könnt. Ausserdem möchte ich so vermeiden, dass ihr die zuckerfreie Zeit verschieben könnt, und sie am Ende gar nicht macht. Ich kenne das Zuckermonster. 🙂 Also, nutze die Zeit!
Kann ich etwas später einsteigen?
Nein, das Programm startet zum angegebenen Zeitpunkt.
Muss ich mich vorbereiten?
Nein. Wir werden während des Programms eine einwöchige Vorbereitungszeit haben. Aber falls du vorher deinen Einkauf schon ein bisschen anpassen möchtest, dann kauf bitte weniger von folgenden Produkten: aus weißem Mehl, mit viel Zucker, Fertigprodukte und (fettarmen) Diätprodukte. Kurz vor dem Programm kannst du dann auch etwas weniger Obst und dafür mehr Gemüse in dem Einkaufswagen legen.
Darf ich nie wieder Zucker essen?
In diesem Programm geht es darum, wieder ein gesundes Verhältnis zum Zucker zu erlangen. Deine Geschmacksnerven und dein Verlangen wird sich verändern, so dass du automatisch deutlich weniger Zucker essen möchtest. Es ist also kein Abschied für immer.
Um welchen Zucker geht es?
Es geht in erster Linie um Industriezucker. Um isolierte Einfachzucker, die industriell hergestellt wurden. Und es geht insbesondere um den isolierten Einfachzucker Fructose.
Darf ich Obst während des Entzugs essen?
Erst einmal: du darfst alles tun, was du möchtest, dies ist ja nur ein Experiment bzw. eine Challenge. Die Fructose im Obst ist im natürlichen Verbund. In dieser Form ist sie gut von unserem Organismus zu verwerten. Deshalb betone ich zu allererst: Obst ist gut und gesund. Es ist aber so, dass Zuckersüchtige durch den Zucker im Obst oft so getriggert werden, dass der Entzug extrem anstrengend wird. Verzichtet man eine Weile auf jeglichen Zucker, klingt das vielleicht erst etwas hart, aber die Zeit wird sehr viel einfacher werden. Mit dem Zucker im Obst ist der Zuckerjieper für sehr viele extrem schwierig in den Griff zu bekommen. Ich weiß aus Erfahrung, dass die meisten so reagieren. Viele Teilnehmer, die morgens zum Frühstück einen Apfel gegessen haben, fiel es extrem schwer auf die Schokolade am Abend verzichten. Dagegen haben die meisten, die das Obst weggelassen haben, zwar die Früchte vermisst, aber gleichzeitig eine innere Ruhe zum Essen entwickelt. Wir tauschen in den 4 Wochen das Obst gegen viel Gemüse ein. Es besteht also keine Gefahr eines Nährstoffmangels, wenn man für 4 Wochen auf Obst verzichtet. Übrigens: die Angst auf Obst verzichten zu müssen ist oft ein typisches Zeichen für Zuckersucht. Wichtig: Es geht nicht um einen dauerhaften Verzicht auf Obst und alternative Zucker, sondern nur für die 4 Wochen – die dann aber besser konsequent.
Ich bin nicht gesund, ist das Programm trotzdem etwas für mich?
Wir konzentrieren uns während des Programms auf naturbelassenes Essen, das deine Gesundheit unterstützen wird. Da diese Ernährungs-Umstellung aber auch anstrengend für deinen Körper sein kann, empfehle ich im Krankheitsfall eine gute ärztliche Unterstützung/Beratung.
Ich hab Angst das Programm nicht zu schaffen.
Die Angst ist Teil der Sucht und wird natürlich im Programm berücksichtigt. Du bist nicht alleine damit und es geht den meisten Teilnehmern so. Außerdem ist das Ziel nicht, das Programm „zu schaffen“. Es geht um ein Experiment, in dem du ausprobierst, ob du eine Weile ohne Zucker sein kannst. Es gibt keine Prüfung, die du bestehen musst.
Wie sieht es mit Alkohol aus?
Der Körper entgiftet in der Zeit des Entzugs. Deshalb wäre es gut, keinen bis wenig Alkohol in der Zeit zu trinken. Ab und zu ein Glas Wein oder ein Glas Bier ist aber völlig in Ordnung.
Kann man während des Programms Schokolade essen?
Besser nicht, denn das wäre nicht besonders hilfreich. Aber danach geht das wieder. 100%ige Schokolade geht, aber die wird dir wahrscheinlich erst nach der zuckerfreien Zeit schmecken.
Darf ich während der Zeit auch Brot essen?
Ja, ihr werdet Brot essen können, sofern es 100% aus Vollkorn und ohne Zuckerzusatz hergestellt wurde; Sauerteig wäre noch besser. Allerdings wäre es förderlich, wenn ihr weniger Brot essen würdet, und es ab und zu gegen mehr Gemüse, Hülsenfrüchte oder Pseudo-Getreidesorten (z.B. Quinoa oder Hirse) ausgetauscht wird. Es gibt einen Zusammenhang zwischen Zuckersucht und Gluten – aber der wird sich dann möglicherweise im Laufe des Programms zeigen. Ich empfehle auch immer das Flohsamenschalenbrot oder das glutenfreie Brot.
Werden Süßstoffe auch wegfallen, wie z. B. Getränke mit Süßstoff?
Ja, Süßstoffe werden komplett wegfallen, weil es auch darum geht, das Geschmackserlebnis Süß für eine Weile auszuklammern. Der Geschmackssinn wird sich dadurch wieder auf normal einstellen, so dass euch nach dem Programm viele Dinge zu süß schmecken werden. Das ist eine große Hilfe auf dem Weg in die Zuckerfreiheit. Das klingt jetzt vielleicht etwas hart, aber durch den kompletten Verzicht werdet ihr nach ein paar Tagen ganz gut damit klar kommen. Süßstoff würde es euch unnötig schwer machen und den Entzug in die Länge ziehen.
Vegetarisch oder vegan oder Unverträglichkeiten?
Ich gebe keine Ernährungsform vor. Die einzige Regel ist: So wenig wie möglich verarbeitet und natürlich zuckerfrei. – Das funktioniert auch vegan, glutenfrei, lactosefrei, etc.
Werde ich ohne Zucker an Gewicht verlieren?
Dieses Programm ist kein Diät-Programm. An erster Stelle steht die Zuckerfreiheit. Da wir uns aber auf sehr gesundes Essen konzentrieren werden, verlieren die Meisten ein paar überflüssige Kilos.
Ich bin schwanger/Ich stille noch. Kann ich am Programm teilnehmen?
Ja, das kannst du! Im Programm wirst du auf Industrie-Zucker verzichten, ein unwichtiges Nahrungsmittel. Und gleichzeitig wird dein Körper von den gesundheitlichen Folgen einer zuckerreichen Kost verschont. Wir konzentrieren und auf eine sehr nährstoffreiche Ernährung und die wird dir und deinem Kind zu Gute kommen. Du solltest allerdings darauf achten, immer ausreichend zu essen und dein Gewicht zu halten. Wenn die Fettpolster schwinden, kann es dazu kommen, dass dort gespeicherte Toxine frei gesetzt werden, aber das kannst du verhindern, in dem du ausreichend komplexe Kohlenhydrate zu dir nimmst. Wenn du noch Zweifel hast, wende dich an deine Hebamme.

Hast du noch Fragen zum Programm?
Ich beantworte sie dir gerne!

Datenschutzhinweis Mit diesem Kontaktformular kannst du deine Anfrage an uns richten. Deine Daten werden über unseren Provider per E-Mail an mich weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt. Du kannst deine Einwilligung zur Datenerhebung und Datennutzung jederzeit durch eine Nachricht an mich widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden deine Daten umgehend gelöscht.
Sollte der Kurs nicht deinen Erwartungen entsprechen, kannst du dein Geld bis 14 Tage nach Kauf zurück fordern. In dieser Zeit kannst du dich in Ruhe von der Qualität der Kursinhalte überzeugen.

Zahlungsmöglichkeiten:

S€PA-Lastschrift    Vorkasse/Rechnung

Die Abrechnung erfolgt über den sicheren Zahlungsanbieter

Die Abrechnung erfolgt über die DigiStore24 GmbH. Auf deinem Kontoauszug wird deshalb folgende Beschreibung zu lesen sein: „Die Abbuchung des Betrages erfolgt durch unseren Zahlungsanbieter Digistore24.com.

Die Programminhalte wurden nach bestem Wissen und Gewissen entwickelt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Anwendung der Programm-Inhalte entstehen. Bei Erkrankungen – oder Verdacht auf Erkrankungen – konsultiere bitte deinen Arzt und/oder Heilpraktiker.